Koriander — Der Himmlische

(5)

Trockene Ebenen von Gujarat

  • Die zitronigste und blumigste aller Koriandersorten
  • Mit mediterranen Aromen
  • In Samen, zu einem Fisch in Folie
  • Als Pulver, um die Sauce deines Currys zu verdicken
14,00 CHF
Bruttopreis
Inhalt
Menge
Artikel nur noch in anderer Variante erhältlich

You must be logged in
  • Schnelle Lieferung
    in 2 bis 4 Tagen
  • Gratis Lieferung ab
    CHF 70.- Bestellwert

Die Würze in Kürze

  • Herkunft
  • Ahmedabad, Gujarat, Nordindien
  • Botanischer Name
  • Coriandrum sativum
  • Geschmacksprofil
  • Zitrusfruchtig, blumig, holzig
  • Trocknungsverfahren
  • Sonnentrocknung

Zusammensetzung

Besser als Bio

  • NATÜRLICH

  • ETHISCH

  • EINZELNER HOF

  • LETZTE ERNTE

  • FAMILIENBETRIEB

  • NATÜRLICHE LANDWIRTSCHAFT

  • Homa Agnihotra

  • VON HAND GEPFLÜCKT

Himmlischer Yaksha-Koriander?

Koriander, auch als arabische Petersilie oder chinesische Petersilie bekannt, stammt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum und Südeuropa, wird aber heute auf der ganzen Welt angebaut. Die Hauptproduzenten sind Indien und Russland, gefolgt von Marokko, Rumänien, Iran, China, der Türkei und Ägypten, die es in grossen Mengen exportieren. Es ist bekannt, dass er schon in der Antike im Nahen Osten angebaut wurde, da er in den Grabstätten der Ägypter gefunden wurde, die ihn wahrscheinlich wegen seiner medizinischen Eigenschaften schätzten. Die Wurzeln und Blätter dieser einjährigen Pflanze werden sehr oft in der thailändischen Küche verwendet und in Samen oder gemahlen gehört Koriander zu den Grundzutaten indischer Currys. Aus den rosafarbenen oder weissen Blüten entwickeln sich die Früchte, die zwei Samen enthalten. Koriander gehört wie Kümmel, Fenchel, Petersilie oder Dill zur Familie der Apiaceae (Doldenblütler). Himmlischer Yaksha-Koriander? Unser Koriander in Samen oder gemahlen stammt aus den trockenen Ebenen von Gujarat, dem Land, in dem Gandhi geboren wurde. Dies ist heiliger Boden. Es wächst nach der Homa / Agnihotra-Feuerzeremonie, einem himmlischen Ritual, das für seine Vorteile in der natürlichen Landwirtschaft bekannt ist.

Herkunft

Ein einzigartiges Anbaugebiet

Yaksha-Koriander wächst auf dem Hof von Dinesh bei Ahmedabad im Bundesstaat Gujarat im äussersten Westen Indiens. Lange Zeit war die Stadt Ahmedabad die Hauptstadt, heute wird sie von Gandhinagar entthront. Gujarat grenzt im Norden an Pakistan und Rajasthan, im Osten an Madhya Pradesh und im Süden an Maharashtra. Fenchel, Koriander, Kreuzkümmel oder Senf sind Samen aus der Familie der Doldenblütler, die schirm- oder doldenartige Blüten bilden und die die trockenen Böden dieser Region schätzen. In Unjah, etwa hundert Kilometer von Ahmedabad entfernt, findet Indiens grösste Gewürzauktion statt, bei der Exporteure unter freiem Himmel mit Bauern die Preise aushandeln. Ein Wüstenland, das für die Früchte dieser aromatischen Pflanzen wie geschaffen ist. 

Über Dinesh

Dinesh glaubt daran, dass jeder seiner Mitarbeiter eine Führungsfigur ist und dass es keinen Leitenden gibt. Zu seinen Arbeitern zählt er nicht nur seine Familie oder seine Arbeiter, sondern vor allem auch sein Vieh, Regenwürmer, Bienen, bestäubende Insekten, Vögel, den Mond und die Sterne. Je nach Mondzyklus verändert sich das Klima und spielt eine wichtige Rolle in der natürlichen Landwirtschaft. Seine besten Mitarbeiter, zum Beispiel Marienkäfer, stammen aus der Natur, denn sie sind ständig damit beschäftigt, jede Pflanze in seinem Reich zu bestäuben. Seine Hingabe und Leidenschaft für die Natur findet sich im Zentrum seines Gartens wieder, wo jeden Tag das Homa / Agnihotra-Ritual stattfindet, um die Umwelt zu reinigen und die kosmische Energie zu ehren, die Nahrung, Pflanzen und Atmosphäre wiederbelebt. 

Schau dir das Video an

Küche & Gesundheit

Verwendung in der Küche

Koriander wird als Blätter, Samen und Pulver verwendet. So viele Varianten, um Ihre kulinarischen Genüsse zu gestalten! Gemahlen wirkt Koriander als Verdickungsmittel und bildet köstliche Gewürzmischungen. Sein Geschmack ist subtil, du kannst ihn also nach Belieben verwenden, mit etwa 1 Teelöffel pro Person in jedem Gericht. In Indien wird bei der Zubereitung der Gerichte nicht mit Gewürzen gespart, so dass die Speisen zwar intensiv gewürzt, aber nicht unbedingt scharf sind. Daraus entsteht eine Vielzahl von Aromen. Um das nussige Aroma der Koriandersamen freizusetzen, röste sie in einer trockenen Pfanne für weniger als 5 Minuten. Oft mit Kreuzkümmel assoziiert, transportiert uns der Duft von Koriander im Handumdrehen von Indien über Thailand nach Nordafrika:

  • Mariniertes Pouletcurry
  • Eiercurry (egg curry)
  • Gemüsesuppen
  • Harissa Sauce
  • Tajine
  • Thai-Curry Nudeln

Die Heilkraft von Koriander

In der Kräutermedizin werden Koriandersamen häufig bei Verdauungs- und Gelenkproblemen sowie zur Vorbeugung von Grippe eingesetzt. Koriander wirkt krampflösend und verdauungsfördernd und lindert Magenschmerzen oder Geschwüre. Während einer Mahlzeit mit Hülsenfrüchten zum Beispiel verhindert Koriander, ähnlich wie Kreuzkümmel, die Bildung von Blähungen und Darmgasen. Mit entzündungshemmenden, antirheumatischen und antiarthritischen Eigenschaften lindert Koriander Gelenk- und Muskelschmerzen. Koriander wirkt auch antimykotisch, antiseptisch, antibakteriell und sogar entgiftend. Koriander hat nämlich die Kraft, Schwermetalle aus unserem Körper zu beseitigen. Für Diabetiker senkt dieses wunderbare Gewürz den Blutzuckerspiegel und ist ausserdem eine gute Quelle für Antioxidantien. Alles gute Gründe, es zu deiner täglichen Küche hinzuzufügen!

  • Antispasmodikum

  • Karminativum

  • Behandlung von Verdauungsstörungen

  • Entzündungshemmend

  • Antirheumatika

  • Antiarthritisch

  • Antimykotikum

  • Antiseptisches Mittel

  • Antibakteriell

  • Entgiftend

  • Senkt den Blutzuckerspiegel

  • Antioxidationsmittel

Bewertungen

Deine Kommentare

9 Bewertungen

(5)

Bettina P, 21/04/2024

Fanny B, 04/03/2024

Pascal B, 09/01/2024
Quel parfum !

Pour moi, c'est devenu une épice indispensable sur ma pizza. J'adore le goût quand je croque un grain. D'ailleurs il y en a aussi dans mon huile pimentée !

Chantal B, 12/03/2023

Alain L, 09/02/2022

Bon avec des lentilles

Carina P, 07/01/2022

Fabienne H, 10/12/2021

Julie J, 16/10/2021
Parfumée à souhait

Cette coriandre est de loin la meilleure que j'aie goûté. J'en saupoudre les poissons, les grillades, les currys, le guacamole, j'en mets partout.

Matteo B, 23/04/2021

Teile deine Meinung